Ein neues Projekt eine neue Partnerschaft

Ab diesem Jahr wird es in der Stiftung Großes Waisenhaus zu Potsdam einen ständigen Ausstellungsort für unsere Kunstkurse geben. Damit werden Arbeiten von Schülerinnen und Schüler unserer Schule Menschen zugänglich, welche die Stiftung besuchen. Ein lichtdurchfluteter Konferenzraum wird jeweils am Ende des Halbjahres die Ergebnisse der vorausgegangenen Monate aufnehmen. Kuratiert werden die Ausstellung, am schulinternen Rahmenplan orientiert, von einem 13er-Kurs im Januar und von einem 11er-Kurs am Ende des Schuljahres.

2024-03-23/SGWP-Ku_3 2024-03-23/SGWP-Ku_4 2024-03-23/SGWP-Ku_5
Initialzündung dafür war die Kooperation des jetzigen 13er-Leistungskurses mit der Stiftung. In Gruppenarbeit wurden Teile des Modells erstellt und dann zusammengefügt. Dieses Modell im Maßstab 1:10 kann nun auch zukünftigen Kursen dazu dienen, sich die Wirkung der Ausstellungsobjekte genau zu visualisieren, und ermöglicht ein bequemes Ausprobieren verschiedener Varianten, bevor dann eine alte Ausstellung abgehängt und neue Werke, Plakate, Flyer etc. präsentiert werden.

2024-03-23/SGWP-Ku_1 2024-03-23/SGWP-Ku_2
Am 22.03.2024 hat der 13er-Leistungskurs Kunst die erste Ausstellung "Distorted Reality" gehängt, welche vorrangig Arbeiten zu einem surrealistischen Gedicht von Joan Miro zeigt. Entstanden ist eine Mischung aus den vier Konzepten, welche anhand des Modells vorher unseren Kooperationspartnern Herrn Schreiter und Frau List vorgestellt wurden. Das reale Hängen hat dann doch etwas länger gedauert als die Umgestaltung am Modell. Dafür war es großartig, dass Ergebnis zu sehen.

Heidi Böttger, FBL Kunst (Text und Fotos)

Politik hautnah erleben Schüler:innen der 10. Klassen im Landtag

Am 25.01.2024, knapp neun Monate vor den Landtagswahlen in Brandenburg, konnten sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 10B und 10G ein eigenes Bild von der Arbeit unserer Abgeordneten machen.

Nach einer kurzen Einführung in die Funktionsweise des Parlaments und der Wahlen, an denen auch die meisten der Zehntklässler:innen zum ersten Mal werden teilnehmen dürfen, verfolgten wir eine spannende Debatte im Rahmen der aktuellen Stunde zu den Bauernprotesten auf der Besuchertribüne des Plenarsaals.

10BG_1 10BG_2

Anschließend bekamen die Voltaireschüler die Möglichkeit, Abgeordneten aus jeder Fraktion (außer der Freien Wähler) in einem Konferenzsaal ihre Fragen zu stellen. Auf besonderes Interesse der Jugendlichen stieß dabei die Kontroverse um ein mögliches Parteiverbotsverfahren der AfD, welches in der öffentlichen Debatte spätestens seit Bekanntwerden des Treffens mancher ihrer Parteivertreter mit Rechtsextremen im Potsdamer "Landhaus Adlon" intensiv diskutiert wird. Aber auch Fragen nach der Ausstattung der Schulen, der Notwendigkeit von MSA-Prüfungen oder den Beweggründen, in die Politik zu gehen, bewegten die Schüler.

Landtag_1 Landtag_2
Die Antworten der Abgeordneten dazu machten die sehr unterschiedlichen Meinungen der Fraktionen deutlich und veranschaulichten, wie im "Herzen der Demokratie" die aktuellen Streitfragen ausgehandelt werden. Für die Schülerinnen und Schüler war es ein spannender und lehrreicher Tag.

René Schwarzpaul, FB Politische Bildung (Text; Fotos: R. Schwarzpaul und S. Fritzsche)

Junge Politiker im Herzen Berlins

Am vergangenen Donnerstag, den 15.02.2024, machten wir uns zusammen mit Herrn Haffner, Herrn Schwarzpaul und den Juniorbotschaftern unserer Schule auf den Weg nach Berlin. Früh morgens ging es los, wir starteten unsere Exkursion pünktlich um 07:50 Uhr und fuhren mit dem RE1 zum Berliner Hauptbahnhof. Dort stiegen wir aus, sodass wir noch einen kleinen Spaziergang machen konnten, der am Reichstagsgebäude vorbeiführte. Anschließend kamen wir an unserem Ziel, dem Europäischen Haus Berlin, an und besuchten einen kleinen Plenarsaal. Dieser war zudem ein 360°-Kino und begeisterte durch einen einzigartigen Rundumblick. Gezeigt wurden verschiedene Filme zum Thema Europa.

E-EU_1 E-EU_2 E-EU_2
Mit diesem ersten Einblick lag es dann an uns, in die Rolle der Abgeordneten im Europaparlament zu schlüpfen und in einem kleinen Planspiel miteinander zu diskutieren. Unsere nachgespielte Plenarsitzung beschäftigte sich mit der Frage, ob auf alkoholhaltige Lebensmittel Warnhinweise gedruckt werden sollten, und auch damit, wie diese aussehen könnten. Es gab insgesamt vier Fraktionen, welche anschließend versuchten, sich gegenseitig von ihren Ansichten zu überzeugen. Letztendlich kamen wir aufgrund unserer Hartnäckigkeit und Anzahl der Gruppenmitglieder jeweils auf unterschiedliche Ergebnisse.

E-EU_4 E-EU_5 E-EU_6
Um unser Wissen über Europa danach noch weiter zu vertiefen, besuchten wir die Ausstellung "ERLEBNIS EUROPA", welche uns die Ursprünge der europäischen Politik interaktiv und spannend vermittelte.

Mit diesem neuen Wissen begann die letzte Etappe unseres Ausflugs: eine Stadtrallye vom Alexanderplatz bis zum Bahnhof Zoologischer Garten. Eingeteilt in kleine Teams konnten wir mit der App "Actionbound" unsere Europakenntnisse in einem Quiz testen.

Wir trafen uns am Ende der Exkursion am Zielbahnhof wieder, berichteten uns über das Erlebte während der Rallye und stiegen dann in die S-Bahn, welche uns zurück nach Potsdam brachte.

Es war ein sehr informativer und erlebnisreicher Tag.

Magdalena M., Klasse 10L (Fotos: René Schwarzpaul)

Tag der offenen Tür 2024

Der Tag der offenen Tür fand am 22.01.2024 (Sa.) von 13:00 bis 16:00 Uhr statt.

Flyer2024-01-22_S1 Flyer_2024-01-20__S2Der Flyer in diesem Jahr.

 

 

 


TdoT-01 TdoT-02 TdoT-03 TdoT-04 TdoT-05 TdoT-06 TdoT-08 TdoT-09 TdoT-10 TdoT-11 TdoT-12 TdoT-13 TdoT-14 TdoT-15 TdoT-16 TdoT-17 TdoT-18 TdoT-19 TdoT-20 TdoT-21 TdoT-22 TdoT-23 TdoT-24 TdoT-25 TdoT-26 TdoT-27 TdoT-28 TdoT-29 TdoT-30 TdoT-31 TdoT-32 TdoT-33 TdoT-34 TdoT-35 TdoT-36 TdoT-37 TdoT-38 TdoT-39 TdoT-40 TdoT-41

Fotos: Christin Altenkirch-Borchert, SL

Seite 1 von 2