Fachbereich Sonderpädagogik

Sonderpädagogik ist kein "klassisches" Unterrichtsfach – angehende Sonderpädagog:innen studieren dies zusammen mit einem regulären Unterrichtsfach und sind dann Lehrende für die Klassenstufen 1 bis 10. Gleichzeitig sind sie in besonderem Maße ausgebildet für Schüler:innen mit verschiedenem Unterstützungsbedarf. Wir stellen uns also Fragen wie ...

  • Was benötigt die Schülerin mit starker Sehbeeinträchtigung außer ihrer Brille noch, um wirklich gut im Unterricht lernen zu können?
  • Wie können wir dem Schüler mit Zerebralparese (Lähmung des rechten Armes) Bewegung und Sport ermöglichen?
  • Welche Unterstützung benötigt das hyperaktive Kind im Chemieunterricht?

Die Antworten sind immer individuell. Einen besonderen Unterstützungsbedarf haben nicht nur Schüler:innen mit einem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt, sondern auch welche mit akuten oder chronischen Erkrankungen oder Teilleistungsstörungen wie LRS oder Dyskalkulie.

Unser Ziel ist es, nicht nur die Schüler:innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf soweit zu unterstützen, dass sie möglichst umfänglich am Unterricht und Schulleben partizipieren können, sondern auch präventiv für alle anderen Lernenden in der Schule ansprechbar und helfend zu sein. Zu unseren vielfältigen Aufgaben zählen deshalb beispielsweise die Unterstützung Einzelner im Unterricht, Einzelförderung von Schüler:innen, Gesprächs- und Beratungsangeboten für Schüler:innen, Eltern und Lehrende sowie die Kooperation mit Schulbegleiter:innen, Therapeut:innen oder der Schulpsychologin. Wir sind für alle da:

FB_SoPae1.jpeg
An unserer Schule gehören zum Fachbereich Sonderpädagogik Inga Gordzielik, Sandra Palloks und Jana Steinová sowie unsere Pädagogische Unterrichtshilfe Ali Kaya.