"Notfall im Waisenhaus" eine Stadtrallye durch das 18. Jahrhundert Potsdams

Dieses Projekt wurde gefördert von der Deutschen Bahn AG (DB).

Es hat sehr viel Spaß gemacht,
Wir haben viel gelernt und gelacht!
Es war sehr interessant,
Wir hatten viele Beweise in unserer Hand.
Wir haben den Fall aufgeklärt,
Und die Täter haben daraus gelernt.

NiW1 NiW2 NiW3 NiW4
Wir fanden es sehr interessant, die Stadt zu erkunden und vieles über das 18. Jahrhundert zu erfahren. Die DB hat uns das ermöglicht. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, unser Teamwork sehr vielfältig zu stärken.

Wir würden so ein Angebot immer wieder gerne annehmen und es jedem weiterempfehlen.

Klasse 6L (Fotos: J. Keßler)

Forum Romanum aka* Campus Griebnitzsee

Lateintag der Universität Potsdam, 05.10.2018

Licht, Kamera und Action! Campus Griebnitzsee. Eine Gruppe von VoltairianerInnen, zusammengesetzt aus vier Lateinkursen unterschiedlicher Jahrgänge, bahnt sich seinen Weg durch die Menschenmassen. Ihre Mission: Sitzplätze im Hörsaal sichern und Informationen zum Thema "Roms Umgang mit sozialen Randgruppen" erhalten. (Hier bitte dramatische Musik einfügen.)

Zugegeben, so episch wie der Anfang eines Tom-Cruise-Actionfilms war der Beginn des 14. Potsdamer Lateintages nicht. Das ganze ähnelte mehr einer Folge von The Walking Dead, gedreht auf dem forum romanum. Die Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg transformierten aber blitzschnell von Zombies wieder zurück in normale Wesen und lauschten den Vorträgen der Philologen. Mit einer Präsentation, auf die Steve Jobs relativ stolz gewesen wäre, wurde die Frage geklärt, ob Gladiatoren wahre Helden gewesen seien. Dank PD Dr. Meike Rühl wissen wir, die VoltairianerInnen, nun die Antwort.

Nach den Gladiatorenkämpfen ging es thematisch um "Die hässliche Alte". Dies war der Titel des Vortrages von PD Dr. Nicola Hömke. Sie führte uns vor Augen, dass nicht alle Menschen in der Antike wie Gerard Butler (300) oder Brad Pitt (Troja) aussahen. Frauen zum Beispiel werden, nachdem sie ihre Midlife-Crisis hinter sich gelassen haben, in antiker Kunst und Literatur als sehr hässlich dargestellt.

PLT04PLT01Interessant ist der Text, der hier gerade an die Wand geworfen wird ... (Fotos: Tina K., Chr. Ries)
Nach diesen informativen Präsentationen machten sich die Voltairianer im "veni, vidi, vici"-Style auf in die Cafeteria, um sich dort Nahrung zu sichern. Stärkung brauchten sie nämlich für die folgenden Seminare über Themen, wie: "Das Schicksal behinderter Menschen in der Antike", "Transvestismus in der römischen und griechischen Antike" oder "Das fremde Wesen Ausländer".

Um 14:15 Uhr endete dann die Veranstaltung. In epischer Form gesagt: Die VoltairianerInnen bestritten einen lehrreichen Tag, der ihre ganz eigene Geschichte um einige Seiten erweiterte.

Larissa S. und Jasmin S. (Jahrgang 12)

*aka – also known as ~ alias

Voltaire Band Battle 1.0

BandBattleDas erste Voltaire Band Battle wurde vom Streichquartett sowie dem Chor auf sanfte und romantische Weise eingeleitet.

Danach rockten die Voltaire-Bands "Die Kellerkinder" und "Systemfehler" die Aula und das Publikum.

Die kulinarische Untermalung bot die Schülerfirma, sodass für das leibliche Wohl gesorgt wurde. Beide Voltaire-Bands wurden am Schluss zum Sieger gekürt.


VBB2 VBB3 VBB4
Fotos: K. Pölk

Voltairetag 2018 - in diesem Jahr als Haus- statt Hoffest

Der diesjährige Voltairetag – eigentlich als Hoffest gedacht – fand am 21.09.2018 angesichts des Wetterumschwungs weitgehend in den Räumlichkeiten der Schule statt. Dies tat der Stimmung aber keinen Abbruch ... (Fotos: Anne Lieder)

VT03 VT04 VT06 VT07 VT08 VT10 VT11 VT12
Die neu aufgestellte Schülerfirma präsentierte sich gleich mehrfach mit verschiedenen Ständen: Für das leibliche Wohl der Besucher am Voltairetag sorgten die beiden Teams "Fleischeslust", welche den beliebten Würstchen der Fleischerei Joppe etwa 300 Mal den letzten Schliff verpassten. ~ Das Team von "Chic & Style" konnte viele selbst kreierte Pullover und Shirts mit Buttons und Aufschrift unserer Schule an interessierte SchülerInnen und LehrerInnen verkaufen. (Am 24.09.2018 soll der Verkauf unserer neu gestalteten T-Shirts starten. Die Teams werden die SchülerInnen in den Jahrgangsversammlungen noch genau über den Bestellvorgang informieren. Dieser wird über das ein Onlineformular auf der Webseite unserer Schule erfolgen.) ~ Auch die Produkte der "Süßen Herzen" fanden reichlich Anklang. Von selbst gemachten Waffeln bis zu Bretzeln wurden alle süßen Verführungen angeboten. ~ Unser Kartenspiel, welches von Lehrerbildern geziert wird, fand reichlich Absatz und wird von uns auch weiterhin zum Verkauf angeboten ... (Fotos: Reiner Kassulke)

SF06SF01SF05