Digitale Lesung aus verbrannten Büchern

Die erste digitale Lesung aus verbrannten Büchern zur Erinnerung an die Bücherverbrennung in Potsdam am 22. Mai 1933 ist online.

Um an die Autoren verbrannter Bücher und Texte zu gedenken und ein Zeichen für Meinungsfreiheit, Frieden und Demokratie zu setzen, haben Bürgerinnen und Bürger aus Potsdam, Menschen aus Gesellschaft und Politik und auch unsere SchülerInnen sich daran beteiligt.

Die Beiträge unserer SchülerInnen finden sich hier: YouTube logo Noah sowie YouTube logo Paula & Lenelore. Danke an Astrid Lehmann und ihre SchülerInnen für die kurzfristige Initiative!

Robin Miska (FB Politische Bildung)

Flagge zeigen für Europa!

Vor 70 Jahren, am 9. Mai 1950, schlug der französische Außenminister Robert Schuman in einer Rede die Schaffung einer Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) vor, deren Mitglieder ihre Kohle- und Stahlproduktion zusammenlegen sollten.

Die EGKS (Gründungsmitglieder: Frankreich, Deutschland, Italien, Niederlande, Belgien und Luxemburg) war die erste einer Reihe supranationaler europäischer Institutionen, die schließlich zur heutigen Europäischen Union wurden.

Europa ist in diesen Tagen vor besondere Herausforderungen gestellt. Die Corona-Pandemie lässt die Grenzen schließen. Die Reisefreiheit ist eingeschränkt, und erste Anfeindungen machen sich an der deutsch-französischen Grenze breit. Wir wollen dazu aufrufen, auch in dieser schwierigen Lage als Europa zusammenzustehen und gemeinsam solidarisch zu sein.

Deshalb hat sich unsere Abibac-Klasse 5L gerne an dem Aufruf beteiligt, Flagge für Europa zu zeigen. Für ein Europa, für das es wert ist einzustehen.

5L_Europa_1 5L_Europa_2
R. Miska (Fotos: Klasse 5L)

¿SELF? Der Sprachenwettbewerb der 7. Klassen

Am Mittwoch, den 26.02.2020, fand der traditionelle Sprachenwettbewerb in Spanisch, Englisch, (Latein diesmal nicht) und Französisch statt.

Nach dem 3. Block trafen sich sechs ausgewählte Schülerinnen und Schüler aus jeder 7. Klasse (7A, 7B, 7G, 7L und 7W), die klassenweise gegeneinander antraten, jeweils drei für Englisch und noch einmal drei für die zweite Fremdsprache. Die Schülerinnen und Schüler mussten an jeweils fünf Stationen verschiedene Aufgaben lösen.

Zum Beispiel sollte man an einer Station bestimmte Gegenstände einem Land zuordnen und die Bezeichnung dafür zusätzlich in die jeweilige Sprache übersetzen. Für jede Station hatte man sieben Minuten Zeit. Zum Glück standen uns auch Wörterbücher für die jeweilige Fremdsprache zur Verfügung.

Zum Schluss gab es eine Siegerehrung, bei der die Klasse 7G den 1. Platz errang, knapp gefolgt von der 7L. Den 3. Platz belegt die 7W.

SELF17G SELF27L SELF37W
Ich glaube, es hat allen Spaß gemacht, und alle hatten einen entspannten 4. Block.

Leopold F., Klasse 7G (Fotos: Frau Dannenberg)

Alles auf Umwelt!

Nun gut, die Makaronis als Strohhalme kamen nicht so gut an, aber ansonsten war die Winter-Projektwoche des 11. Jahrgangs wieder ein voller Erfolg.

Unter dem Thema "Umwelt und Umweltschutz" entstanden in den neun Projektgruppen sehr interessante Produkte, die am Winterabend präsentiert wurden: Lampen, Spielzeug und andere Möbelstücke aus Materialien vom Sperrmüll, Dekorationen aus alten Zeitungen und Büchern und ein leckeres Büfett aus ausschließlich regionalen Lebensmitteln. Die Schülerinnen und Schüler recherchierten zur Mobilität in der Stadt Potsdam und setzten sich mit Konzepten zur Nutzung erneuerbarer Energiequellen auseinander.

WA1 WA2
Die angestrebte Nachhaltigkeit dieser Projektwoche wurde in einem "Umwelttag" mit verschiedenen Workshops für die 7. Klassen umgesetzt, den die SchülerInnen einer Projektgruppe eigenständig geplant und am 28.02.2020 durchgeführt haben. Das ist eine "Steilvorlage" für den nächsten 11. Jahrgang, der diese Tradition des Umwelttages fortsetzen soll.

Hannah G., Zoe B., Jahrgang 11, mit Bianca Tosch, JGL (Fotos)